• Kategorien

  • Archiv

  • 4. Aug. 2007

    Alle Thailänder sind aufgerufen, am 19. August wählen zu gehen. Es gibt zwei Möglichkeiten.  Ja oder Nein.Die jetzige Militärregierung hat einen Verfasungsentwurf ausgearbeitet, der beschreibt wie die zukünftige Regierung arbeiten soll. Was darf die Regierung, was darf sie nicht? Wird der Entwurf von der Mehrheit der Thailänder bestätigt, sind die Türen für Neuwahlen geöffnet. Natürlich ist der Entwurf umstritten und selbst Experten streiten sich in einigen Punkten darüber, welche tatsächliche Aussage dahinter steckt.

    Wenn sich also schon die Experten nicht einig sind, wie soll dann die Mehrheit der Bevölkerung das weit mehr als 100-seitige Papier beurteilen? Der neue Entwurf enthält einen schlechten Beigeschmack, weil er von einer durch die Militärmachthaber eingesetzten Kommision entworfen wurde.

    Eine möglichst schnelle Rückkehr zu einer demokratisch gewählten Regierung ist auf jeden Fall wünschenswert.

    Siehe auch taz: Thailand auf dem Weg zu neuer Verfassung

    Ähnliche Beiträge:

    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

    Translate this Page here!