• Kategorien

  • Archiv

  • 28. Aug. 2007

    Die Wurst muss nicht immer mit Fleisch gefüllt sein. Die Füllung dieser Würstchen (thailändisch: sai groog) besteht aus Reis und Glasnudeln. Die Würstchen werden sehr vorsichtig gegrillt, da die Füllung dazu neigt, herauszurutschen.

    Würstchen für Vegetarier

    Verpackt werden die Würstchen in Plastiktüten. Leider… Plastiktüten sind in Thailand sehr verbreitet und tragen zum Müllproblem bei. Doch das Müllproblem ist einen separaten Blog-Beitrag wert. Als Beilage gibt es geschnitzelten Chinakohl, frisch geschnittene Ingwerscheiben, der Petersilie ähnliches Grünzeug, und einige kleine Chili-Schoten. Die Chili werden roh geknabbert und sind richtig scharf. Da darf schon mal das Auge tränen. Damit man sich die Finger nicht zu sehr beschmutzt, bekommt man für jedes Würstchen einen Holzspiess mitgeliefert. Die sai groog sind wirklich lecker.

    Ähnliche Beiträge:

    1 Kommentar »

    1. Martin schreibt:

      Guten Tag Herr Patzwaldt,
      als erstes möchte ich mich bedanken, dass Sie einen Beitrag über die “sai groog” (Würstchen für Vegetarier)erstellt haben. Dazu hätte ich eine Frage, kennnen Sie zufällig das Rezept für diese Speise. Ich bin schon eine längere Zeit auf der Suche danach, ich hoffe Sie können mir da helfen, somit könnte ich ein Stück Chiang Mai in meine deutsche Küche bringen. ICh bedanke mich im Vorraus und wünsche Ihnen noch einen schönen Aufenthalt in Thailand.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Martin L.

      19. Nov. 2010 | #

    Kommentar schreiben

    RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

    Translate this Page here!