• Kategorien

  • Archiv

  • 21. Sep. 2007

    Jedes Jahr am 22. September wird der Autofreie Tag begangen. In Thailand gibt es diese Tradition seit dem Jahr 2000. Fahrradfahrer werden in die Pedalen treten und auf diese umweltfreundliche Alternative zum Auto hinweisen. Der Thailändische Fahrradclub wird in Bangkok eine Landkarte Thailands organisieren, die durch 1221 Fahrradfahrer und ihre Fahrräder dargestellt wird (Bangkok Car Free Day).

    Diese aus Menschen bestehende geografische Karte wird etwa 75 Meter lang und 45 Meter breit sein. Fahrradfahrer in 31 thailändischen Provinzen werden in ihren Heimatorten Aktionen zum Autofreien Tag starten. Rund 10 000 Teilnehmer im ganzen Land werden erwartet. In Thailand will man mit diesem Aktionstag auf die zunehmende globale Erwärmung hinweisen und aufzeigen, wie persönlicher Einsatz möglich ist um weniger Energie zu verbrauchen. Zu den Unterstützern des Autofreien Tages zählen u.a. die Bangkok Metropolitan Administration , Royal Thai Police Office, Thai Health Promotion Foundation, Pollution Control Department Thailand, Thailand Environment Institute und Greenpeace.

    Während in den ländlichen Gegenden der Fahrzeugverkehr noch überschaubar ist, schrammt die Landeshauptstadt Bangkok an einem Verkehrskollaps vorbei. Der stark angestiegene Verkehr in Bangkok führte zum Bau von hässlichen Autotrassen die in einigen Metern Höhe durch die Stadt führen.

    Bangkok Hochstrasse

    Diese Hochstrassen können nur benutzt werden, nachdem an den Kontrollstationen Maut entrichtet wurde. Das führt dazu, dass diese Strassen teilweise weniger Verkehr führen, als die darunter liegenden Strassenzüge.

    Bangkok auf Hochstrasse

    Fahrzeiten durch Bangkok verkürzen sich durch die Nutzung der Highways wesentlich.

    Hier in den ländlichen Gebieten kann sich nicht jeder Haushalt ein Auto leisten. Der Wunsch besteht aber und wird mit zunehmendem Wohlstand auch erfüllt werden. Autos werden hier fast immer als Gebrauchtwagen gekauft bzw. in monatlichen Raten abgestottert. Daneben gibt es sehr viele Nutzer von Motorbikes.

    Motorbikes Thailand

    Diese 125 ccm Maschinen werden meist nur für Fahrten im Umkreis von etwa 50 km genutzt. Für längere Fahrten wird ein Songthaew oder Bus benutzt. Selbst für kleinste Strecken von mehreren hundert Metern muss das Motorbike herhalten. Laufen ist nicht gerade die angestrebte Tätigkeit der Thailänder. Fahrräder gibt es hier auch, man sieht sie aber relativ selten.

    Fahrradfahrer Thailand

    Ähnliche Beiträge:

    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

    Translate this Page here!