• Kategorien

  • Archiv

  • 21. Jan. 2008

    Gewinnerin der Wahlen in Thailand am 23.Dezember 2007 ist die People Power Partei (PPP). Der Wahlsieg wurde von den Demokraten, basierend auf zahlreichen Anzeigen bezüglich Wahlbetrug, speziell Stimmenlkauf, angezweifelt. Das oberste thailändische Gericht musste sich mit dem Fall und anderen Vorwürfen beschäftigen, sah aber keinen Verstoss gegen gesetzliche Regelungen.

    Samak Sundaravej, der 72-jährige Führer der PPP wird demnach der nächste Premierminister Thailands sein. Die PPP gilt als Sammelbecken für Mitglieder, welche den früheren Premierminister Thaksin Shinawatra unterstützen, der durch unblutigen Militärputsch am 19.September 2006 entmachtet wurde. Es wird erwartet, dass Thaksin in absehbarer Zeit, vermutlich im April 2008, nach Thailand zurückkehren wird. Thaksin muss sich in Thailand wegen Korruptionsvorwürfen verantworten.

    Am Sonntag, 20. Januar unterzeichnete der thailändische König ein Dekret, welches die erste Sitzung des neuen Parlamentes ermöglicht. Diese wird voraussichtlich noch in dieser Woche stattfinden.
    Die Koalitionspartner der PPP sind: Chart Thai, Puea Pandin, Ruam Jai Thai Chart Pattana, Pracharaj und Matchimatipataya.
    Als Gegenspieler bleiben die Demokraten alleine auf der Oppositionsbank.
    Weitere Beiträge zu Wahlen in Thailand

    Ähnliche Beiträge:

    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

    Translate this Page here!