• Kategorien

  • Archiv

  • 6. Feb. 2008

    Okay, das hier ist ein Blog über Thailand, doch an China kommt man hier nicht vorbei. China ist weniger als 200 km Luftlinie entfernt. Die Zahl der in Thailand lebenden Chinesen ist nicht genau bekannt. Schätzungen sprechen von 10 bis 15%. Viele Restaurants und Geschäfte zelebrieren das chinesische Neujahr mit entsprechenden Angeboten.

    Chinesen bzw. chinesisch stämmige Chinesen sollen nicht unwesentlich am wirtschaftlichen Erfolg Thailands beteiligt sein. Dabei sind eigentlich die meisten Thailänder chinesisch stämmig. Sucht man nach der Herkunft der Thailänder, stösst man immer wieder auf die Information, dass die Thailänder vor vielen hunderten Jahren aus chinesischen Gebieten übergesiedelt sind. Auch heute ist der Norden Thailands das Zielgebiet von Völkergruppen die meist aus dem chinesischen Staatsgebiet stammen.

    Das Jahr der Ratte beginnt morgen, am 7. Februar 2008. Nach alter chinesischer Zeitrechnung schreiben wir das Jahr 4705.  In Thailand schreiben hingegen das Jahr 2551, weil man hier den Kalender nach Buddha ausrichtet.Der chinesische Kalender, ist ebenso wie der alte thailändische Kalender, ein Mondkalender. Deshalb stimmen die Jahreswechsel nicht mit dem gregorianischen Kalender überein.

    Offiziell gilt auch in China der gregorianische Kalender. Dieser ist aber nicht in der Lage jahrtausende alte Traditionen zu brechen. Am 25. Januar 2009 endet das Jahr der Ratte. Die Chinesen erhalten drei arbeitsfreie Tage. Meist werden jedoch bis zu 15 Tage gefeiert. In Thailand werden  7 bis 10 Tage für die Zelebration des chinesischen Jahreswechsels vorgesehen.  in meinem thailändischen Kalender, der neben mir an der Wand hängt, ist der morgige Tag rot als Feiertag gekennzeichnet. Wie sich die Feierlichkeiten gestalten werde ich vielleicht morgen erleben. Heute habe ich erfahren, die Chinesen gehen zum Wat und huldigen ihren verstorbenen Vorfahren. Ähnlich wie das die Thailänder zum Songkran, dem traditionellen thailändischen Jahreswechsel tun. Zumindest in einigen Gegenden Thailands soll sehr farbenfrohe aber auch laustarke Umzüge stattfinden.

    Chinesische Wahrsager haben für das neue chinesische Jahr keine guten Prognosen bereit. Tsunamis und Epedemien werden vorausgesehen. Sie stützen sich dabei auf das Zusammentreffen der Grundelemente Wasser und Erde. Erde behält  normalerweise die Oberhand über Wasser. Sie ist aber zu schwach die angriffslustige Ratte zu kontrollieren, welche das mächtigste Wasser symbolisiert. Mitunter wird auch von der Maus gesprochen. Im Thailändischen gibt es keine unterschiedliche Bezeichnung für Ratte und Maus.

    Ähnliche Beiträge:

    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

    Translate this Page here!