• Kategorien

  • Archiv

  • 15. Feb. 2008

    Seit Montag, 11.Februar 2008 herrscht offizielles Rauchverbot in Thailand. Betroffen sind alle Bars, Pubs, Diskotheken und Märkte.

    In Irland begann das Rauchverbot im Frühjahr 2003. Raucher befolgten anstandslos das Rauchverbot. In Pubs, deren Luft früher die Augen zum tränen brachten, war die Luft auf einmal rein. Das tut der Atmosphäre kein Abbruch. Die Raucher gehen seither schön brav an die frische Luft um sich die Lungen mit teerhaltiger Luft vollzupumpen. Italien hat das Rauchverbot durchgesetzt, Frankreich, Grossbritannien, Uruguay, und andere. Deutschland tut sich schwer, konsequent Ähnliches zu tun. Die persönliche Freiheit scheint in Gefahr. Bahnhöfe und Flughäfen, Behörden, Schulen und Krankenhäuser, das ist noch okay. Rauchverbot in Restaurants scheint einigen Lobbyisten zu weit zu gehen.

    Kann man noch von Demokratie reden, wenn ein nicht zu unterschätzender Teil der Bevölkerung dermassen eingeschränkt wird? Nicht mehr an jedem beliebigen Ort quarzen wo die Lunge gerade juckt, das ist unerhört. Völlig abwegig!!

    Wer so argumentiert, vergisst völlig, dass jede menschliche Gesellschaft ein paar Regeln für das Zusammenleben benötigt. Im Idealfall trägt diese Regeln jede Person in sich selbst. Im besten Fall bedarf es keines Grundgesetzes um die Würde des Menschen als unantastbar anzuerkennen. Dazu gehört ebend auch, andere nicht gegen ihren Wunsch mit Raucherqualm zu belästigen. Die Freiheit der Raucher bleibt ungebrochen überall dort zu rauchen, wo andere Personen nicht beeinträchtigt werden. Zigarettenrauch ist u.a. verantwortlich für Asthma, Schlaganfall und Herzanfälle, auch wenn er als Second Hand Produkt konsumiert wird.

    Das Rauchverbot gilt nun in Thailand. Hier scheint mir die Umsetzung unproblematischer als in europäischen Ländern. In Thailand gibt es sehr viele Restaurants, Märkte und Bars, die Freiluftcharakter tragen. Die überwiegend durchgehend warmen Temeperaturen in weiten Teilen des Landes, ermöglichen Frischluftlokale. Hier wird zwar auch das Rauchverbot greifen, doch es genügt, separate Zonen für Raucher und Nichtraucher einzurichten.

    Das Rauchverbot in Thailand wird zunächst ohne Sanktionen kontrolliert. Verstösse werden mit Belehrungen und Warnungen, behandelt. Die Schonfrist läuft am 31. Mai aus. Raucher können mit 2000 Baht, Eigentümer von Einrichtungen bis zu 20 000 Baht Strafe rechnen.

    Deutsche Krebsgesellschaft: Die gesundheitlichen Folgen des Rauchens

    Ähnliche Beiträge:

    1 Kommentar »

    1. joan schreibt:

      Ich find Thailand hier sehr fortschrittlich und das find ich toll und lob ich mir….. . Mag sein, dass es wegen des KLimas einfacher ist, weil eh draussen serviert wird etc….. aber auch in Europa müsste einheitlich mehr durchgesetzt werden. Deutschland schwankt, in Italien ist es längst die Regel — ungern seitens der Raucher… aber haben sich auch drangewöhnt, schnell sogar…

      hab aber neulich per zufall von einem lokal gelesen- ich meine es war in berlin- die hat das lokal als verein angemeldet und dort darf nun geraucht werden, aber nur für mitglieder der rauchvereinigung (oder so ähnlich).
      bin nichtraucher, hab´s mir nicht genau gemerkt und berlin es eh weit weg von mir….

      saluti, joan

      25. Feb. 2008 | #

    Kommentar schreiben

    RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

    Translate this Page here!