• Kategorien

  • Archiv

  • 29. Jul. 2008

    Die thailändische Regierung kündigte an, für Konsumgüter die Mehrwertsteuer von 7% (!!) auf 3% zu senken. Damit soll direkt und schnell den Verbrauchern geholfen werden, die von den steigenden Preisen geplagt sind. Inflation ist auch in Thailand ein Thema geworden, seit die Ölpreise in diesem Jahr deutlich und scheinbar unaufhörbar gestiegen sind.  Direkt verbunden ist der Anstieg der Treibstoffpreise was sich wiederum schnell auf die Preise sehr vieler Produkte auswirkt.

    Das Handelsministerium wird sich mit rund 200 Herstellern  von insgesamt 1000 Produkten wie Seife, Zahnpasta, Küchen-Palmöl  usw. zusammentreffen um eine Verzögerung von Preiserhöhungen bis zum Jahresende zu verhandeln. Die Hersteller hatten sich zuvor an das Handelsministerium gewandt, mit dem Ersuchen, Preise erhöhen zu dürfen.

    Die Senkung der Diesel-Steuer hat bereits dazu beigetragen, den Preis für Diesel um durchschnittlich 3 Baht pro Liter zu senken.

    Ähnliche Beiträge:

    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

    Translate this Page here!