• Kategorien

  • Archiv

  • 4. Aug. 2008

    Die Idee, die Mehrwertsteuer zu senken, ist bereits verworfen worden. Realität sind seit gestern andere Massnahmen zur Entlastung vor allem der Wenigverdiener. Für 6 Monate, bis Ende Januar 2009, wurde am 1. August ein Paket kostenmindernder Massnahmen in Kraft gesetzt.

    In den nächsten 6 Monaten dürfen Busse und Bahnen kostenfrei genutzt werden. Nicht uneingeschränkt. In Bangkok ist die kostenfreie Fahrt z.B. in über 800 Bussen ohne Klimaanlagen auf 73 Routen möglich. Alternierender Betrieb von kostenpflichtig und kostenfrei sollen die Bedürfnisse der Passagiere decken. Die freien Busse sind klar gekennzeichnet. Am ersten Tag waren die kostenfreien Busse teilweise stark überfüllt, da viele Menschen in den Genuss der Kosteneinsparung kommen möchten.

    Freie Fahrten mit der thailändischen Bahn ( State Railway of Thailand – SRT) sind in der dritten Klasse möglich. Dritte Klasse bedeutet, die Abteile sind frei von Klimaanlagen und Lüfter. Kostenfreie Züge sind auf 164 ausgewählten Strecken nutzbar. Expresszüge sind davon nicht betroffen. Ausserdem beschränkt sich das Angebot auf kürzere Strecken. Die Züge sind entsprechend gekennzeichnet. Es wird erwartet, dass sich die Zahl der Nutzer deutlich erhöht.

    Die kostenfreien Reisen haben jedoch Nebenwirkungen. Ticketverkäufer haben mit spürbaren Einbussen zu rechnen.

    Eine weiter Massnahmen zur Kostenmilderung ist kostenfreier bzw. verbilligter Strom. Stromverbrauch für Haushalte bis zu 80 Abrechnungseinheiten ist kostenfrei. Ab 81 bis 150 Einheiten ist der halbe Preis zu zahlen. Wasser ist frei für Haushalte bis 50 m³ monatlich.

    Apartements bis zu 3000 Baht Miete dürfen ebenfalls von den Vergünstigungen profitieren.

    Allein Die Vergünstigungen für Strom und Wasser für 6 Monate kosten den Staat 16 Milliarden Baht (Rund 300 Mill. Euro).

    Ähnliche Beiträge:

    2 Kommentare »

    1. Die Kostenspirale trifft Thailand - Parnwad’s World Thailand Blog schreibt:

      […] betroffen. Nachdem auch Steuersenkungen auch hier nicht umgesetzt werden konnten, wurden zumindest Maßnahmen zur Entlastung von thailändischen Geringverdienern […]

      25. Aug. 2008 | #

    2. Regierungspartei auflösen - Wahlbetrug! schreibt:

      […] und Wasser sowie diverse Konsumgüter zumindest zeitweise gedrosselt. Es gibt freie Fahrt für Busse und Bahnen. Im Rahmen mehrer Grossprojekte, die auch als Megaprojekte bezeichnet werden, will die Regierung […]

      7. Sep. 2008 | #

    Kommentar schreiben

    RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

    Translate this Page here!