• Kategorien

  • Archiv

  • 7. Aug. 2008

    So ziemlich genau vor einem Jahr habe ich über den Atlasspinner berichtet. Nun sind die Atlasspinner, Schmetterlinge der Gruppe Nachtfalter, erneut unterwegs. Mir ist ein besseres Foto gelungen als im Vorjahr. Jetzt sind die Schlangenköpfe besonders gut zu erkennen. Das sind die ausgeprägten, farbigen Flügelspitzen, welche Schlangenköpfen ähnlich sein sollen.

    Schmetterling Atlasspinner oder Altlasfalter

    Angeblich werden Feinde durch die imitierten Schlangenköpfe abgeschreckt. Ob das immer so gut funktioniert, sei dahingestellt. Hier kommt ein Dokdooh gefährlich nahe. Es scheint nicht so, als würde sich Dokdook vor dem Aussehen des Schmetterlings fürchten.

    Wird der Schmetterling seine Flügel schnell genug schlagen können um seinem Feind zu entkommen?

    Oder sieht der Altlasspinner sein Gegenüber Dokdooh gar nicht als seinen Feind? Da der Schmetterling selbst während seines Lebens keine Nahrung zu sich nimmt, kann er sich vielleicht gar nicht vorstellen, dass andere Tiere begierig darauf sind ihn zu fressen? Die Nahrungsaufnahme dieser schönen Nachtfalter erfolgt ausschliesslich im Raupenstadium.

    Siehe auch Beitrag aus dem vorigen Jahr, mit Raupenfoto:
    Atlasspinner – Einer der grössten Schmetterlinge der Welt

    Ähnliche Beiträge:

    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

    Translate this Page here!